HIV Project Belize

about us

Über uns

HIV-Projekt Belize e.V.

Hilfe bei der AIDS-Bekämpfung in der Dritten Welt das war das Ziel der Vereinsgründer Karin und Wolfgang Güthoff im Herbst 2000, als sie gemeinsamen mit engagierten Mitstreitern die gemeinnützige Organisation HIV-Projekt Belize e.V. gründeten. Sie entschieden sich bewusst für das kleine Land Belize, Hier stellt die HIV – Infektion ein großes Problem dar. Belize hat die höchste HIV – Durchseuchung in Mittelamerika. Es gab keine Therapiemöglichkeiten und kaum Aufklärung. Die Regierung erkannte das Problem und mit der mittlerweile vorhandenen Infrastruktur gibt es gute Voraussetzungen, die HIV-Epidemie innerhalb der nächsten 10 Jahre unter Kontrolle zu bekommen.

Im Juni 2002 eröffnete der Verein das erste HIV-
Beratungszentrum in der Hauptstadt Belmopan, welches im März 2004 in das von HIV/AIDS mehr betroffene Dangriga verlegt wurde. Hier entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit mit einer einheimischen NGO, der HIV/AIDS-Society Dangriga. Die Tätigkeit des HIV-Projektes Belize e.V. beinhaltet nicht nur die Schwerpunkte der Prävention und freiwilligen Beratung und Testung, sondern zukünftig auch den Ausbau weiterer diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen. HIV-Betroffene und deren Familien werden in allen Belangen unterstützt. Nicht zu vergessen ist, dass HIV-Betroffene einen schweren sozialen Stand in der Gesellschaft haben. Dieser sozialen Ausgrenzung will der Verein entgegenwirken.

© 2010 – HIV Projekt Belize e.V.

The Republic of Belize faces an escalating prevalence of HIV among its population. It has the highest HIV rate in Central America (UNICEF mentions about 8 – 10% within certain age groups) and has still one of the highest new infection occurrences of all American countries. The reasons for this alarming status in Belize are first of all the lack of HIV / AIDS knowledge, carelessness and cultural traditions and secondly ignorance towards persons living with the virus.

HIV Project Belize was founded in 2000 and started with a
voluntary counselling and testing centre in the countryâ€TMs
capital Belmopan. Later on the HIV Project Belize
developed a close cooperative relationship with the Dangriga
HIV/AIDS Society. Due to Dangrigas high prevalence of
HIV/AIDS cases, the Project decided to move the VCT-centre completely to Dangriga (2003).

For the last five years HIV Project Belize has been supporting the local NGO financially and professionally with medical know how and useful supplies. It also helped with implementing prevention programs. The government, the Ministry of Health and the National AIDS Commission are aware of the big problems, are welcoming foreign aid and have been supporting the HIV Project Belize as much as their abilities allow. All steps of the HIV Project Belize are taken by mutual agreement with the Belizean Government. All partners hope to control the epidemic within the next ten years.

© 2010 – HIV Projekt Belize e.V.